Suche nach: 15

Zeige Ergebnisse 1-15 von 67.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Fünfzehn bis 20 Gulden.Der Zettelträger Papp (1827)Stücke 1103/221827×» Details
» PDF
Scena 15
(Vorige; ein Unbekannter.)
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1140/161828×» Details
» PDF
Scena 15
(Vorige; Longinus.)
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1163/201828×» Details
» PDF
Scene 15
(Vorige; der Unbekannte aus dem Hause.)
Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1204/251832×» Details
» PDF
Scene 15
(Longinus allein.
Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1223/61832×» Details
» PDF
Scene 15
(Dappschädl, Stixlmann.)
Der Tod am Hochzeitstage (1829)Stücke 1272/331829×» Details
» PDF
15, 20, 22 fl.Der Tod am Hochzeitstage (1829)Stücke 1295/171829×» Details
» PDF
Scene 15
(Madame Klang, Peppi.)
Der Tod am Hochzeitstage (1829)Stücke 1313/41829×» Details
» PDF
Ich bin 15.Nagerl und Handschuh (1832)Stücke 291/291832×» Details
» PDF
Also 17 und 15. –Nagerl und Handschuh (1832)Stücke 291/321832×» Details
» PDF
Anno 32 war das die Mode, daß Fünfzehne auf
die Jagd geh’n, und bringen miteinander ein halben Hasen
nach Haus, aber wier sind jetzt im Alterthum, da geht’s aus
einen andern Ton.
Die Zauberreise in die Ritterzeit (1832)Stücke 442/61832» Details
» PDF
werden wier größer seyn wier ausg’lassen, seyn
wier jung, lernen wier nix, seyn wier alt kennen wier nix,
mit 15 Jahr seyn wier witzig, mit 20 Jahr werden wier grob,
mit 30 Jahr dumm, und mit 40 Jahr dalkert, mit einem Wort
wier seyn ein Völkel aus ’m F.
Genius, Schuster und Marqueur (1832)Stücke 4111/251832» Details
» PDF
Geliebte möchten wier 15 haben,
Weib gar keins.
Genius, Schuster und Marqueur (1832)Stücke 4112/31832» Details
» PDF
Viel unt’reinand auch trinck i nir,
Als höchstens Brandwein, Wein und Bier,
Drum bin ich fest und krieg kein Spitz
Von Fufzehn Glasel Slibowitz.
Genius, Schuster und Marqueur (1832)Stücke 4121/291832» Details
» PDF
Scena 15
(Ein Reisender, Wirthin; Vorige.)
Der böse Geist Lumpacivagabundus (1833)Stücke 5129/121833» Details
» PDF