Suche nach: 2

Zeige Ergebnisse 1-15 von 1427.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Da; mach deine Sachen gut, mit zwey
Dukaten lohn ich’s dir hernach.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 111/271831» Details
» PDF
Rechts und links zwei
Seitentüren, mit Nummern bezeichnet.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 123/21831×» Details
» PDF
Zwei Männer flieh’n hieher, in Mäntel
eingehüllt.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 137/141831×» Details
» PDF
Schon seit zwei
Stunden keine Nachricht!
Prinz Friedrich (1831)Stücke 139/61831×» Details
» PDF
Zwei Tage schon auf der fatalen Insel verlebt’
ich ohne Liebeshandel.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 150/71831×» Details
» PDF
Zweiundzwanzigste Szene.
(Giafferi, Trevoux, zwei Offiziere, Vorige.)
Prinz Friedrich (1831)Stücke 153/281831×» Details
» PDF
(Zwei Offiziere wollen fort.)Prinz Friedrich (1831)Stücke 157/241831×» Details
» PDF
Soldaten umgeben die gefangenen Verräter Salidro, Lucioni und
noch zwei Offiziere.)
Prinz Friedrich (1831)Stücke 158/221831×» Details
» PDF
Zwey Schiffe sind beladen mit Kanonen, drey
Mit andrem Kriegsbedarf.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 164/291831» Details
» PDF
(Pause – es schlägt 2 Uhr.)Prinz Friedrich (1831)Stücke 169/201831» Details
» PDF
Die Glocke brummte zwey, die Isis bleicht, jetzt ist
Es Zeit.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 169/261831» Details
» PDF
Eins, zwey, drey.Prinz Friedrich (1831)Stücke 170/131831» Details
» PDF
Hassan (tritt aus dem Seitengewölbe, hinter ihm kommen zwei Knechte mit
Fackeln, die an der Tür stehen bleiben).
Prinz Friedrich (1831)Stücke 174/101831×» Details
» PDF
Zu spät, Prinz, hier (Er zeigt auf zwei andre
Knechte, welche eben den Ermordeten, mit einem schwarzen Mantel bedeckt, aus
der Seitentür heraus und durch die Mitteltür forttragen.) bringt man die Leiche.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 174/141831×» Details
» PDF
Einundzwanzigste Szene.
(Vorige; Trevoux als französischer Legionär von zwei französischen und zwei
genuesischen Soldaten begleitet.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 176/251831×» Details
» PDF