Suche nach: 36

Zeige Ergebnisse 1-15 von 22.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Sie haben ein
Schnitzl ist 18, eine Halbe Bier, 7 kr, macht 29 und 1 Brod –
in allem 36 kr.
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1146/91828×» Details
» PDF
Sie haben eine halbe Portion Schnitzel ist 18,– ein Seitel
Bier 7 Kreuzer, macht 29 – ein Brod, ist 36 Kreuzer alles zusammen.
Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1208/211832×» Details
» PDF
Scene 36
(Vorige; ohne Peppi.)
Der Tod am Hochzeitstage (1829)Stücke 1335/31829×» Details
» PDF
O nein, ich denck mir nur daß Sie vor 36 Jahren
jung waren.
Treue und Flatterhaftigkeit (1832)Stücke 396/241832» Details
» PDF
Mir traumt alleweil noch von ihr, es ist wahr,
Und daß ich s’ net gsehn hab, ist a sechsunddreißig Jahr,
Bald scheint sie mir ledig, bald mit einem Mann,
Da fang ich im Traum hellaut z’weinen gleich an;
Der confuse Zauberer (1832)Stücke 3160/131832×» Details
» PDF
Mir hat das
Ding gfallen, ich hab die Purzelbäum in 36 Lektion erlernt,
Gspaß und Dummheiten machen, das hab ich noch von
meine Schuljahre her im Kopf g’habt, so bin ich Bajazzo
geworden und hab recht eine günstige Epoche gehabt.
Gegen Thorheit giebt es kein Mittel (1838)Stücke 1575/21838×» Details
» PDF
O, ich bitt’, die Rechnung betragt jetzt 286 fl 36 Xer,
is folglich nicht lumpig, und selbst das daß sie noch nicht
bezahlt ist, wag’ ich vor der Hand nicht so zu nennen, kann
aber demungeachtet die Bemerckung nicht unterdrücken,
daß ich noch keinen Zwanziger von E[uer] G[naden] gesehen
hab.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1913/151843» Details
» PDF
Und diese Zech betragt 286 fl 36 Xer.Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1930/131843» Details
» PDF
In einer halben Stund fallt der Nebel in meine
Gewalt, und mit die 286 fl 36 Xer soll es fürchterlich tagen
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1931/171843» Details
» PDF
Aber meine 286 fl 36 Xer.Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1935/311843» Details
» PDF
Jetzt glaub’ ich, ja, früher hat er aber bey uns
logiert, und is meinem Mann eine Rechnung schuldig von
286 fl 36 Xer.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1938/341843» Details
» PDF
Ich hab überlegt wohin, da hat es mich
wie ein Strahl von Oben erleuchtet, (in feyerlichem Ton) der
Ort wo du 286 fl 36 Xer schuldig bist, dort bist du am sichersten,
dort wird dich Niemand suchen.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1961/181843» Details
» PDF
Zu Befehl – nur möcht’ ich noch, wenn es ohne unangenehme
Aufregung geschehen könnte, in submisseste Anregung
bringen, daß mir der junge Herr 286 fl 36 Xer schuldig
ist.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1964/181843» Details
» PDF
Ich weiß alles was Sie mir sagen können, 286 fl
36 Xer is auf jeden Fall der groben Rede feiner Sinn.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1966/71843» Details
» PDF
36 Kreutzer.Das Gewürzkrämer-Kleeblatt (1845)Stücke 2280/21845» Details
» PDF