Suche nach: Abend

Zeige Ergebnisse 1-15 von 243.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Es ist Abend.)Prinz Friedrich (1831)Stücke 137/31831×» Details
» PDF
Seit gestern
abend spricht er über das Vergang’ne mit Klarheit und mit Ruhe, darum
hielt ich’s auch für ratsam, es ihm kundzutun, was mit ihm vorging, seitdem
er Korsika verlassen; daß er tödlich erkrankt am hitz’gen Fieber nach Livorno
kam, bewußtlos ward in Euer Haus gebracht, und daß drei volle Monden
er in Wahnsinn hat verlebt.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 179/81831×» Details
» PDF
Es war eines Abends, trübe Wolken hiengen am
Himmel, und wenige freundliche Blicke nur that der Mond
durch den zerrissenen Nebelschleyer auf die schlummernde
Erde.
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1115/191828×» Details
» PDF
Dann fangt man ein Kartenspiel an bis gegen
Abend, da patroullirt man von einer Amour zur andern,
einer verspricht man goldne Berge, der andern ’s Heyrathen,
der dritten schwört man ewige Treue, da braucht man ohngefähr
sieben Viertlstunden dazu, und so kommt man seelenvergnügt
ins Gasthaus zum Soupér, da geht erst das wahre
Gaudium an.
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1121/231828×» Details
» PDF
Ah Herr
Wallner, guten Abend, was bringen Sie mir?
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1128/61828×» Details
» PDF
Guten Abend wünsch ich.Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1147/91828×» Details
» PDF
Guten Abend Herr Wirth!Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1148/271828×» Details
» PDF
Ich hätte
nicht ermangelt Sie gestern Abends gleich in die erste Etage zu
placiren, aber es ist erst vor einer Stunde etwas leer
geworden.
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1157/251828×» Details
» PDF
Du bist wieder so leicht gekleidet Theres, es wird kühl
werden gegen Abend.
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1161/111828×» Details
» PDF
Guten Abend wünsch ich.Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1163/221828×» Details
» PDF
Guten Abend.Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1163/231828×» Details
» PDF
dann fängt man ein
Whist an, das g’freut ein’m nicht lang, denn es ist zu solid, man
wählt ein anderes Spiel, und so koketirt man so lang mit der
Treff-Dame bis es Abend wird, dann Allons zu die Amouren –
Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1189/411832×» Details
» PDF
Ah, Herr Wallner, guten Abend!Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1194/381832×» Details
» PDF
Guten Abend wünsch ich!Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1209/161832×» Details
» PDF
Guten Abend Herr Wirth!Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1210/121832×» Details
» PDF