Suche nach: Acht

Zeige Ergebnisse 1-15 von 16.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Nehmen sich Euer Gnaden lieber in Acht, daß Ihre
oftmaligen Liebesräusche ihr nicht bemerkbar werden.
Der Tod am Hochzeitstage (1829)Stücke 1294/41829×» Details
» PDF
Nimm dich in Acht, wenn ich dir auf eine Falschheit
komm –
Das Verlobungsfest im Feenreiche (1833)Stücke 7/I10/271833» Details
» PDF
Nimm sich der Papa in Acht, da könnt’s geschehn,
daß ich mit einen andern davon tanz.
Das Haus der Temperamente (1837)Stücke 1317/301837×» Details
» PDF
Bettelweib nimm dich in Acht, Frau
Pächterinn, mir ahnet Meuterey und alter Weiberraub!
Der Kobold (1838)Stücke 14106/281838×» Details
» PDF
Nimm dich in Acht bei der Gelegenheit, daß
du dich ja in kein irrdisches Mädl wahrhaft verliebst.
Der Kobold (1838)Stücke 14115/161838×» Details
» PDF
Unter
andrem nimm dich vor dem Friedrich mehr in Acht.
Der Erbschleicher (1840)Stücke 16/II8/121840» Details
» PDF
vor dem werden wier uns bald gar
nicht in Acht nehmen.
Der Erbschleicher (1840)Stücke 16/II8/141840» Details
» PDF
Nehmen Sie sich in Acht
meine Damen, die ich erwisch’, die lass’ ich so bald nicht
mehr aus.
Das Mädl aus der Vorstadt (1841)Stücke 17/II73/111841» Details
» PDF
In der Kuchel sollst du bleiben,
Nicht mit d’Gäst’ herum dich treiben,
Ich sag dir’s in Guten dasmahl,
Nimm dich in Acht, und mach’ mir ja ka Gall;
Ja, ich sag’ dirs’s in Guten dasmahl,
Nimm dich in Acht, und mach’ mir ja ka Gall.
Die Papiere des Teufels (1842)Stücke 18/II74/331842» Details
» PDF
Nehmen Sie sich in Acht, Herr Cousin,
hüten Sie sich vor meinem Zorn, wagen Sie es nicht meine
Pläne zu durchkreutzen – sonst –
Nur Ruhe! (1843)Stücke 2046/271843» Details
» PDF
Drum mußt du dich in Acht nehmen; wie einer von die
Zwey sieht, daß du länger als eine halbe Secunden auf die
Principalin schaust, so machen s’ Mittel daß du fort mußt.
Das Gewürzkrämer-Kleeblatt (1845)Stücke 2283/81845» Details
» PDF
Na, da nehmen S’ Ihnen in
Acht, es wird gleich eine Fräuln da herunter kommen, die
einem gefühlvollen Herzen sehr gefährlich –
Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I19/101846×» Details
» PDF
Habt Acht!Judith und Holofernes (Endfassung) (1849)Stücke 26/II101/291849» Details
» PDF
Habt Acht!Judith und Holofernes (Urfassung) (1849)Stücke 26/II131/311849» Details
» PDF
Da müssen wir
uns in Acht nehmen, daß wir keine Zeit vertrantschen.
Höllenangst (1849)Stücke 27/II84/301849» Details
» PDF