Suche nach: Afrika

Zeige Ergebnisse 1-13 von 13.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Vor Afrika warnt eim ein jeder, der ’s kennt,
Fallet ich so ein’n Negerhändler dort in die Händ,
Der mahlt mich mit Kienruß, wer schützt mich davor,
Mischt mich unter d’ andern, verkauft mich als Mohr;
Weder Lorbeerbaum noch Bettelstab (1835)Stücke 8/II55/271835» Details
» PDF
So einen Eigensinn, wie die hat, den find’t man nicht
in alle 5 Welttheil’, nicht in Europa, Amerika, Asina,
Afrika, und Paprika.
Eulenspiegel (1835)Stücke 9/I18/111835» Details
» PDF
Da sollte man in Afrika, damit nicht so viel Unglück
gschieht, eine allgemeine Ausstopfung der reißenden Thiere
von Amts wegen anbefehlen.
Der Affe und der Bräutigam (1836)Stücke 11136/351836×» Details
» PDF
Die Handlung spielt theils in Europa, theils in Australien,
theils in Afrika.
Moppels Abentheuer im Viertel unter Wiener Wald in Neu-Seeland und Marokko (1837)Stücke 1286/291837×» Details
» PDF
Jetzt aber ist mir in den Sinn gekommen, ich
will die Inseln des stillen Oceans besuchen, und dann über
Afrika, Livorno und Grätz in diese Gegenden zurückkehren.
Moppels Abentheuer im Viertel unter Wiener Wald in Neu-Seeland und Marokko (1837)Stücke 12104/21837×» Details
» PDF
Über Ihre frühere Geschichte,
wie Sie von Europa nach Afrika gekommen sind, schwebt eine
Dunkelheit.
Moppels Abentheuer im Viertel unter Wiener Wald in Neu-Seeland und Marokko (1837)Stücke 12125/241837×» Details
» PDF
Der Marokkanische
Sultan darüber ergrimmt, hat sieben benachbarte Königreiche
mit Krieg übergezogen, Saharas üppige Fluren verwüstet,
die geschlagenen Reiche haben sich in die an dem
Äquator angebauten Städte geflüchtet, und durch den
Andrang der Menschheit die Bewohner genöthigt, sich in die
südlichste Spitze Afrikas zusammen zu ziehen.
Moppels Abentheuer im Viertel unter Wiener Wald in Neu-Seeland und Marokko (1837)Stücke 12130/91837×» Details
» PDF
Mit einem
Worte, ganz Afrika ist in Gährung, und wahrscheinlich in
diesen Augenblicke schon vernichtet –
Moppels Abentheuer im Viertel unter Wiener Wald in Neu-Seeland und Marokko (1837)Stücke 12130/151837×» Details
» PDF
Schade um Afrika, es war ein schönes Land.Moppels Abentheuer im Viertel unter Wiener Wald in Neu-Seeland und Marokko (1837)Stücke 12130/201837×» Details
» PDF
Wann der nicht bald kommt, so erleb’n wir hier
was, was sich sonst nur in Aafrika in die Kamelgegenden
ereignet.
Die Papiere des Teufels (1842)Stücke 18/II36/291842» Details
» PDF
Wenns kalt wird, fliegt der Vogel nach Afrika schön,
Der Mensch muß mit’n Geld auf die Holzg’stätten gehn;
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1947/191843» Details
» PDF
Da passirt man die asiatische Gränze, da kommt
man an den merkwürdigen Punkt, wo man in Europa nießt,
und in Afrika kann einer zur Genesung sagen.
Unverhofft (1845)Stücke 23/I35/71845×» Details
» PDF
Doch sollten s’ manch Land detaillierter Beschreibn,
Um den Leuten den Auswanderungs-Gusto z’ vertreib’n,
Sie schreibn nur, der Fluß fließt grad, der überzwerg,
Und wo s’ nicht hinaufkönnen, stehn s’ am Berg;
Übers Innre von Afrika geb’n s’ gar nix kund,
Und warum?
Die schlimmen Buben in der Schule (1847)Stücke 25/I37/191847» Details
» PDF