Suche nach: Anflug

Zeige Ergebnisse 1-14 von 14.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
(Adele sehr einfach, ärmlich, aber mit einem Anflug von
Schwärmerey, gekleidet, tritt mit Lulu ein;
Genius, Schuster und Marqueur (1832)Stücke 4126/31832» Details
» PDF
(Wirft noch einen schnellen Blick auf
Julien, welchen diese mit einem leisen Anflug von Koketterie halb
zu erwiedern scheint.)
Der Treulose (1836)Stücke 1061/11836×» Details
» PDF
Besorgen Euer Gnaden nichts, es ist bei mir so dann
und wann nur ein Anflug von Schwärmerei –
Der Affe und der Bräutigam (1836)Stücke 1188/171836×» Details
» PDF
Blasius (mit einem Anflug von Zärtlichkeit).Glück, Mißbrauch und Rückkehr (1838)Stücke 1419/371838×» Details
» PDF
Eine Art Millefleurs-Bildung; ich besitze einen Anflug
von Geographie[,] einen Schimmer von Geschichte[,] eine
Ahnung von Philosophie, einen Schein von Jurisprudenz,
einen Anstrich von Chirurgie, und einen Vorgeschmack von
Medizin.
Der Talisman (1840)Stücke 17/I50/121840» Details
» PDF
Übrigens
geht mir just nix ab, außer dann und wann die 3000 fl,
die ich in einem vorlauten Anflug von Capitalisten Gefühl
(zu Kauz) bey Ihnen angelegt hab, die ich schon öfters gebraucht
hätt, die Sie mir aber nicht bezahlen können,
seitdem Sie um 120,000 Gulden bestohlen worden sind.
Das Mädl aus der Vorstadt (1841)Stücke 17/II17/151841» Details
» PDF
(Laut mit einem Anflug von Pikanterie
zu Wilhelm.)
Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I63/181846×» Details
» PDF
(Mit einem
Anflug von unheimlichem Gefühl sich von Kranz mehr
zurückziehend.)
Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I71/261846×» Details
» PDF
Ultra (mit einem Anflug von Eifersucht).Freiheit in Krähwinkel (1848)Stücke 26/I58/361848» Details
» PDF
So is es auch bey der Liebe, sie soll wohl mit
einem Anflug von Schwärmerey garniert seyn, sich aber ja
nicht streenzwirnartig abhaspeln in endloser Schwärmerey.
Mein Freund (1851)Stücke 3010/31851» Details
» PDF
Ich habe nur einen Anflug von Trauer vergebens erwartet;Theaterg’schichten durch Liebe, Intrigue, Geld und Dummheit (1854)Stücke 3379/351854» Details
» PDF
Heinrich (welcher seinen Anzug verändert hat, trägt in Ton
und Haltung einen Anflug von Pedanterie zur Schau).
„Nur keck!“ (1855)Stücke 3462/251855» Details
» PDF
Ich hatte schlummernd in der Kammer
Ein’n Anflug nur von Katzenjammer.
Lohengrin (1859)Stücke 3720/221859» Details
» PDF
Das is aber doch
nur ein Anflug.
Zeitvertreib (zweiaktige Fassung) (1857)Stücke 37107/121857×» Details
» PDF