Suche nach: Ankunft

Zeige Ergebnisse 1-15 von 46.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Mein Schiff ist segelfertig,
kommt nach Korsika, wo man mit freud’ger Hoffnung Eurer Ankunft
harrt.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 133/91831×» Details
» PDF
Ich künde Euer Majestät Prinz Friedrichs Ankunft.Prinz Friedrich (1831)Stücke 141/141831×» Details
» PDF
Ich werde bis zu ihrer Ankunft im Hause
verweilen.
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1140/211828×» Details
» PDF
Ich werde bis zu ihrer Ankunft im Hause verweilen!Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1203/371832×» Details
» PDF
Das bedeutet die Ankunft Rampsamperls.Nagerl und Handschuh (1832)Stücke 289/381832×» Details
» PDF
Und gerad heut, wo ich die Ankunft meines
Cousins Millefleurs aus Paris durch einen glänzenden Ball
feyere.
Der Zauberer Sulphurelectrimagneticophosphoratus (1833)Stücke 612/151833» Details
» PDF
Diese Ankunft muß
aufs Glänzendste celebriert werden.
Der Zauberer Sulphurelectrimagneticophosphoratus (1833)Stücke 653/391833» Details
» PDF
Sie müssen es nicht übel nehmen, mein lieber
Stiefel, mein Freund Edler von Stoppelbach benachrichtigt
mich soeben von der Ankunft des Wunderdoktors Paracelsus.
Die Familien Zwirn, Knieriem und Leim (1834)Stücke 8/I18/101834×» Details
» PDF
Die Ankunft der gnädigen Herrschaft
soll aufs glänzendste gefeiert werden.
Die Fahrt mit dem Dampfwagen (1834)Stücke 8/I98/341834×» Details
» PDF
Durch Ihre Ankunft, meine Damen, ist es ein
Tempel der Grazien geworden.
Der Treulose (1836)Stücke 1055/281836×» Details
» PDF
Deine Ankunft verschönert mir einen der schönsten
Tage meines Lebens.
Der Treulose (1836)Stücke 10103/231836×» Details
» PDF
Und über die Ankunft des gnädigen Herrn –Die beiden Nachtwandler (1836)Stücke 1142/241836×» Details
» PDF
Sie ist die Braut meines intimsten
Freundes, des Herrn von Mondkalb, dessen
Ankunft ich jeden Augenblick erwarte, Sie werden daher
wohl daran thun, mein Schloß zu verlassen, noch ehe Ihr
finstres Treiben zu den Ohren unsers Gerichtshalters
kommt,
Der Affe und der Bräutigam (1836)Stücke 1181/221836×» Details
» PDF
Mein gnädiger Herr ist hoch erfreut über Dero
Ankunft.
Moppels Abentheuer im Viertel unter Wiener Wald in Neu-Seeland und Marokko (1837)Stücke 1299/301837×» Details
» PDF
Auf meinem Schloß weiß man noch nichts von
meiner Ankunft.
Glück, Mißbrauch und Rückkehr (1838)Stücke 1433/241838×» Details
» PDF