Suche nach: Anlage

Zeige Ergebnisse 1-13 von 13.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Anlage zu allem Guten war in ihm, aber meine Strenge
war stets nothwendig um seinem Hange zu Ausschweifungen
Einhalt zu thun.
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1117/171828×» Details
» PDF
Hab ich nicht alle Anlagen, ein braver, guter,
sanfter Ehemann zu werden?
Weder Lorbeerbaum noch Bettelstab (1835)Stücke 8/II50/181835×» Details
» PDF
Mein Mann is ein gelernter Gärtner, drum macht
er nix als Anlagen, er hat da eine ausserordentliche Anlag
dazu.
Der Treulose (1836)Stücke 1034/181836×» Details
» PDF
Deßtwegen bin ich vom Dorf herein, und unser Schulmeister
hat immer g’sagt, ich hab viel Anlag für die große Welt.
Der Erbschleicher (1840)Stücke 16/II32/341840» Details
» PDF
Seit heute, ein Mensch, der viele Anlagen besitzt.Der Talisman (1840)Stücke 17/I43/101840» Details
» PDF
Wie können Sie die Anlagen eines Jägers beurtheilen?Der Talisman (1840)Stücke 17/I43/111840» Details
» PDF
der Mensch hat offenbare Anlagen zum Litteraten.Der Talisman (1840)Stücke 17/I50/61840» Details
» PDF
Zwey Minuten stelln S’ jetzt einen Ehmann
vor und seyn schon Simandl, Sie haben eine großartige
Anlag.
Einen Jux will er sich machen (1842)Stücke 18/I46/151842» Details
» PDF
ich hab glaubt, ich hab Anlag, aber ich bin nix zu dem
Gschäft –
Einen Jux will er sich machen (1842)Stücke 18/I90/111842» Details
» PDF
Ganz recht, toje habitschko, Sie hab’n
S’ sehr viel böhmische Anlag.
Eisenbahnheirathen (1843)Stücke 20146/231843» Details
» PDF
Schad, ich hätt’ zum Reichthum viele Anlag
g’habt, wenn sich so ein Millionär meiner ang’nommen hätt’, hätt’
mich ausgebild’t, und hätt’ mir mit der Zeit ’s G’schäft
übergeben – aus mir hätt’ was werden können.
Der Zerrissene (1844)Stücke 2129/171844» Details
» PDF
’s Is Schad’
daß er gar keine Anlag zu ein Flegel hat.
Martha (1848)Stücke 25/I101/61848» Details
» PDF
o, ich fühl’s, ich hätt’ ganz
die Anlag’ zu einer Lola Montez in mir.
Kampl (1852)Stücke 3140/341852» Details
» PDF