Suche nach: Anliegen

Zeige Ergebnisse 1-15 von 23.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Ich bin nicht bloß
als Gratulantin gekommen, ich habe außerdem noch ein
wichtiges Anliegen an Sie, mit einem Wort, Sie sehen in mir
die Brautwerberin meines Neffen.
Der Tod am Hochzeitstage (1829)Stücke 1268/381829×» Details
» PDF
Ich hätt ein Anliegen an Ihnen.Treue und Flatterhaftigkeit (1832)Stücke 396/201832» Details
» PDF
Wier haben ein Anliegen –Die Zauberreise in die Ritterzeit (1832)Stücke 410/111832» Details
» PDF
„Gnädige Fee, ich sende Ihnen in beyliegendem Einschluß,
Herrn von Geldsack, und Frau von Ducatenstein, sie
kommen in Familien-Angelegenheiten, und werden ihr Anliegen
mündlich vortragen.
Die Zauberreise in die Ritterzeit (1832)Stücke 412/281832» Details
» PDF
Wollen Sie mich jetzt über ihr Anliegen
in Kenntniß setzen?
Die Zauberreise in die Ritterzeit (1832)Stücke 413/301832» Details
» PDF
Werden
Euer Gnaden nicht bös seyn, wenn ich mit einem Anliegen
komm?
Müller, Kohlenbrenner und Sesseltrager (1834)Stücke 7/II79/251834» Details
» PDF
Vater, ich hab ein Anliegen, ich hab Ihnen
deßtwegen hier aufg’sucht –
Die Familien Zwirn, Knieriem und Leim (1834)Stücke 8/I32/191834×» Details
» PDF
Ich hab ein Anliegen – ein Anliegen –Die Familien Zwirn, Knieriem und Leim (1834)Stücke 8/I42/91834×» Details
» PDF
Mein Anliegen ist ganz anderer
Art.
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II23/261835×» Details
» PDF
Dann hätt’ ich ein
kleines Anliegen, Euer Gnaden.
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II53/91835×» Details
» PDF
Mein Vetter hat sich schon
wieder Hundert Gulden erspart, und da
wär’ halt sein Anliegen, er möcht’s halt
gern anlegen bey Euer Gnaden.
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II53/121835×» Details
» PDF
Is recht gscheidt, daß Sie da sein, ich hab ein Anliegen.Die beiden Nachtwandler (1836)Stücke 1143/311836×» Details
» PDF
Die Frau Mutter hat ein Anliegen.Eine Wohnung ist zu vermiethen (1837)Stücke 1236/181837×» Details
» PDF
Na, werd ich jetzt erfahren was die Frau für
ein Anliegen hat?
Der Kobold (1838)Stücke 14107/31838×» Details
» PDF
Ein Anliegen vermuthlich, sprechen Sie ungescheut.Der Erbschleicher (1840)Stücke 16/II51/201840» Details
» PDF