Suche nach: Ansicht

Zeige Ergebnisse 1-15 von 87.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Sie haben an sich selbst das Exempel statuirt wie
weit man’s bringt, wenn man sich mit solchen Ansichten der
Kunst widmet.
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1153/111828×» Details
» PDF
Erlauben Sie mir nur, eh Sie diesen Streit entscheiden,
daß ich Ihnen meine vorläufige Ansicht darüber sag.
Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1190/301832×» Details
» PDF
Sie haben an sich selbst das Exempel statuirt, wie weit
man’s bringt, wenn man sich mit solchen Ansichten der Kunst widmet.
Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1213/51832×» Details
» PDF
Die Justiz hatte, wie Sie wissen,
bereits die schwärmerische Idee mich aufhängen zu wollen,
allein ich theilte diese Ansicht nicht, im Gegentheil, ich
fand heimliche Flucht meiner Gesundheit für zuträglicher.
Zampa der Tagdieb (1832)Stücke 324/231832» Details
» PDF
Wenn es gefällig wäre, mir nur noch gütigst auf ein Virtelstündchen
die Ansicht Ihrer höchst interessanten Physognomie
zu verstatten –
Der böse Geist Lumpacivagabundus (1833)Stücke 5104/261833» Details
» PDF
Wenn es
gefällig wäre, mir nur noch gütigst auf ein Viertelstündchen
die Ansicht Ihrer höchst interessanten Physiognomie zu verstatten.
Der böse Geist Lumpazivagabundus (Druckfassung) (1833)Stücke 5162/201833×» Details
» PDF
Und die Jugend hat schon solche sonderbare Ansichten
von Jugend und Schönheit –
Das Verlobungsfest im Feenreiche (1833)Stücke 7/I26/71833» Details
» PDF
Und die Jugend hat schon solche sonderbare Ansichten
von Jugend und Schönheit –
Die Gleichheit der Jahre (1834)Stücke 7/I95/301834» Details
» PDF
Es
spricht sich so angenehm, so traulich, wenn man bey vollen
Flaschen sitzt, drum sagt mir jetzt meine Herrn, – weil ihr die
Mittelstraße verachtet, – worinn besteht denn nach eurer
Ansicht das Glück, was wäre denn so eigentlich das Ziel
eurer Wünsche?
Müller, Kohlenbrenner und Sesseltrager (1834)Stücke 7/II62/191834» Details
» PDF
Miserable Begriffe hat er
und Ansichten!
Die Familien Zwirn, Knieriem und Leim (1834)Stücke 8/I33/401834×» Details
» PDF
Mangel an Aufklärung, ’s Madl hat keine juridischen
Ansichten.
Die Familien Zwirn, Knieriem und Leim (1834)Stücke 8/I67/351834×» Details
» PDF
Meine Ansicht –Weder Lorbeerbaum noch Bettelstab (1835)Stücke 8/II80/351835» Details
» PDF
aber Sie haben
dennoch vollkommen Recht, weil das
romantische Elend, von dem zur
Gewohnheit gewordenen Überfluß aus betrachtet,
sehr eine reitzende Ansicht gewährt.
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II65/21835×» Details
» PDF
Freund, da hast du eine falsche Ansicht.Der Treulose (1836)Stücke 1018/101836×» Details
» PDF
Nachdem wir miteinander mehrere Maß
Exemblare gründlich erschöpft hatten, verließen wir Gumpendorf,
und bogen uns in gleicher Absicht nach andern
Dörfern ein, wir bogen uns nach Reinprechtsdorf, von da
bogen wir uns nach Nickelsdorf, von da bogen wir uns nach
Matzleinsdorf, von da bogen wir uns nicht mehr ein, und
hörten uns auf zu biegen, da wir plötzlich einen sehr starken
Nebel verspürrten, der immer mehr auf uns eindrang, uns
jeder klaren einfachen Ansicht beraubte, und uns Alles in
Zwillicht, doppelt erscheinen ließ.
Der Kobold (1838)Stücke 14102/21838×» Details
» PDF