Suche nach: Antel

Zeige Ergebnisse 1-7 von 7.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Sind Gäns’ oder Anteln gefellig?Weder Lorbeerbaum noch Bettelstab (1835)Stücke 8/II69/151835» Details
» PDF
Exaltierter Jüngling, Ihnen steckt nix im Kopf als
eine Gans, das is ja nur ein Antl!
Das Quodlibet verschiedener Jahrhunderte (1843)Stücke 19107/211843×» Details
» PDF
Das is ein R, ein I, ein Stein, ein Siebner und
ein Antl.
Das Quodlibet verschiedener Jahrhunderte (1843)Stücke 19107/301843×» Details
» PDF
R. I. Stein, Sim, Antl. –Das Quodlibet verschiedener Jahrhunderte (1843)Stücke 19107/311843×» Details
» PDF
A Paar Anteln vielleicht?Hinüber – Herüber – Hinüber – Herüber (1844)Stücke 216/161844» Details
» PDF
Vielleicht auch was von Hendeln oder Anteln gefällig?Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I15/301846×» Details
» PDF
O, ich verschmähe nichts, das werden S’ hernach
gleich bey die Anteln sehn.
Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I16/271846×» Details
» PDF