Suche nach: abafallen

Zeige Ergebnisse 1-1 von 1.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Mein Leb’n war als wie a Baum, der an einer großen Mauer
steht, g’schützt von der Wetterseiten hat durch die innere
Wärme die Lieb die schönste Blüh heraustriebn, kommt
auf einmahl ein Sturm von der Sonn-Seiten daher, das
schüttelt ’s Lab durcheinand daß die Blüh’ völlig abafallt.
Der Erbschleicher (1840)Stücke 16/II22/81840» Details
» PDF