Suche nach: abbestellen

Zeige Ergebnisse 1-2 von 2.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Wie der mich also beym G’nack packt so sagt
er „wo gehst du hin?“, und wie er sagt „wo gehst du hin?“
so sag ich „den Notarius hohlen, weil unsere Fräuln
heurath“, und wie ich sag „den Notarius hohln, weil
unsere Fräuln heurath“ so gibt er mir ein Ohrfeigen, und
wie er mir eine Ohrfeigen giebt, sagt er „die Fräuln wird
nicht heurathen du gehst nach Haus, und bestellst die
Hochzeit ab,“ und wie er sagt „die Fräuln wird nicht
heurathen, du gehst nach Haus und bestellst die Hochzeit ab“
so fang ich zum lauffen an, und wie ich zum lauffen anfang,
so lauf’ ich in ein fort bis daher, und wie ich in ein fort bis
daher lauf’, so bin ich da, und wie ich da bin, so weiß ich
nicht was ich anfang, und wie ich nicht weiß was ich
anfang, so sag ich: Ritti, i bitti!
Zampa der Tagdieb (1832)Stücke 320/171832» Details
» PDF
Gleich bestell Er’s wieder ab.Der Treulose (1836)Stücke 1048/181836×» Details
» PDF