Suche nach: abbrechen

Zeige Ergebnisse 1-15 von 43.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Denn ein Mensch ohne Geld
Ist a Nuß ohne Kern,
Is a abbroch’ne Kerzen
In einer Latern. –
Der Zettelträger Papp (1827)Stücke 1106/71827×» Details
» PDF
(Er öffnet am Tisch
eine Schublade und zieht einen abgebrochenen Zauberstab heraus.)
Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1191/31832×» Details
» PDF
Sehen Euer Gnaden, hätten Sie gleich nach Ihrer
Heirath ernstlich gezeigt, daß Sie alles frühere abbrechen
wollen, so würden es diese Leute gewiß nicht wagen, Ihnen
mit solcher Keckheit zu Leibe zu gehen;
Der Tod am Hochzeitstage (1829)Stücke 1315/41829×» Details
» PDF
(Das Tempo plötzlich abbrechend.)Nagerl und Handschuh (1832)Stücke 2108/311832×» Details
» PDF
(Das Tempo plötzlich abbrechend.)Nagerl und Handschuh (1832)Stücke 2109/271832×» Details
» PDF
(Alle brechen plötzlich in der Melodie ab, und singen nach
einer ganz andern, die Todesangst ausdrückenden Melodie,
weiter.)
Zampa der Tagdieb (1832)Stücke 334/361832» Details
» PDF
(Brechen plötzlich wie früher ab und fallen in die ängstliche
Melodie ein.)
Zampa der Tagdieb (1832)Stücke 335/141832» Details
» PDF
Wenn Paphnuzi
beynahe nur mehr mit dem Kopf sichtbar ist, bricht die
Nachtmusick plötzlich ab, und man hört eine grobe Stimme
heraufschreyen „Was ist denn das“!?)
Zampa der Tagdieb (1832)Stücke 368/211832» Details
» PDF
(Bricht plötzlich ab.)Der Feenball (1833)Stücke 532/261833» Details
» PDF
(Bricht plötzlich ab.)Der böse Geist Lumpacivagabundus (1833)Stücke 598/221833» Details
» PDF
Die Musick bricht plötzlich ab[,] alles
steht still.)
Der Zauberer Sulphurelectrimagneticophosphoratus (1833)Stücke 626/281833» Details
» PDF
(Das Musickstück bricht plötzlich ab.Robert der Teuxel (1833)Stücke 686/161833» Details
» PDF
Ob
wohl der Dummbart, der Fiedler schon mit ihr abgebrochen
hat?
Der Tritschtratsch (1833)Stücke 7/II36/221833×» Details
» PDF
Dergleichen abgebrochne
Redensarten weiß ein vernünftiges Stubenmädl
schon zu ergänzen.
Weder Lorbeerbaum noch Bettelstab (1835)Stücke 8/II39/321835» Details
» PDF
Allein das Schicksal – (stockt) wol – wollte
(Bricht plötzlich ab.)
Eulenspiegel (1835)Stücke 9/I27/101835» Details
» PDF