Suche nach: abbrennen

Zeige Ergebnisse 1-15 von 22.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Das Feuerwerk wird eben abgebrannt.Prinz Friedrich (1831)Stücke 151/311831» Details
» PDF
Sie speculiert auf mich, aber sie
brennt ab mit der Speculation.
Das Verlobungsfest im Feenreiche (1833)Stücke 7/I25/141833» Details
» PDF
Ich brenn nicht ab, ich zeichne unter.Die Gleichheit der Jahre (1834)Stücke 7/I81/11834» Details
» PDF
Studieren Euer Gnaden aus, was Sie wollen,
mein Plan wird gelingen, und Sie brennen mit dem Ihrigen
ab.
Eulenspiegel (1835)Stücke 9/I31/231835» Details
» PDF
Ich
bin furchtbar abgebrennt.
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II27/291835×» Details
» PDF
Wenn sich so a Madl nur ein
wenig abbrennt, ’s könnt mir gleich a Schaden von a paar
tausend Gulden sein.
Die beiden Nachtwandler (1836)Stücke 1131/201836×» Details
» PDF
Wieder abbrennt.Das Haus der Temperamente (1837)Stücke 1339/51837×» Details
» PDF
Die Sonn
brennt draußt zu starck, und die erste Pflicht einer gnädgen
Frau is, drauf zu schau’n, daß s’ nit abbrennt, in der noblen
Welt is das a völlige Schand wann eine die Sonn’ bescheint.
Der Erbschleicher (1840)Stücke 16/II56/71840» Details
» PDF
Und der hat ein starken Verdacht auf dich, du hast
deine Gäns’ bey dem Stadl vorbeitrieben, der vorgestern
abbrennt is –
Der Talisman (1840)Stücke 17/I8/121840» Details
» PDF
Das
stolze Gebäude meiner Hoffnung is assecuranzlos abbrennt,
meine Glücksactien sind um 100 Prozent g’fallen –, und somit
beläuft sich mein Activ-Stand wieder auf die rundeste
Summe, die’s giebt, nehmlich auf Null.
Der Talisman (1840)Stücke 17/I62/71840» Details
» PDF
Die pragmatische Geschichte
meines Herzens zerfallt in drey miserable Kapitl,
Zwecklose Träumereyen, abbrennte Versuche, und werthlose
Triumphe.
Das Mädl aus der Vorstadt (1841)Stücke 17/II15/101841» Details
» PDF
Der Teufel brennt ab.Die Papiere des Teufels (1842)Stücke 18/II47/311842» Details
» PDF
Der, Gott sey Danck, mit all seine Speculationen
abbrennt is, so sollt’s jedem gehn, der sich deßtweg’n ein
Pfiffikus nennt, weil er einen passablen Kopf mit einem
grundschlechten Herzen vereint.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1984/101843» Details
» PDF
Kind, ins Wasser g’fall’n bin ich eh schon, soll
ich jetzt abbrennen auch noch, wie Jeder der im Unglück auf
Freunde baut?
Der Zerrissene (1844)Stücke 2158/341844» Details
» PDF
Ich weiß nicht, is es mein offenbares Abbrennen
bey der Baronin, oder is es ein heimliches Entbrennen
durch die unerwarteten Kabinets-Minuten mit der
Julie – ich bin so verwirrt –
Der Schützling (1847)Stücke 24/II102/241847» Details
» PDF