Suche nach: abdisputieren

Zeige Ergebnisse 1-7 von 7.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
30 haben Sie gesagt, ich lasse mir
nichts abdisputiren.
Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1124/71828×» Details
» PDF
Dreißig haben Sie gesagt, ich laß mir
nichts abdisputiren.
Die Verbannung aus dem Zauberreiche (1832)Stücke 1192/161832×» Details
» PDF
Den Verstand haben mir Euer Gnaden längst abgestritten,
was aber die äußere Zierde des Kopfes betrifft,
meine Augen, die laß ich mir nicht abdisputieren!
Der Färber und sein Zwillingsbruder (1840)Stücke 16/I34/171840» Details
» PDF
Ich hab’ Augenblicke, wo ich Gestalten seh’,
und da lass ich mir nichts abdisputier’n.
Die Papiere des Teufels (1842)Stücke 18/II83/11842» Details
» PDF
Am End’ disputiert er mir die Tochter auch noch ab.Eisenbahnheirathen (1843)Stücke 20138/71843» Details
» PDF
ich komm’ um’s Maderl, und der
disputiert mir’s ab!
Karrikaturen-Charivari mit Heurathszweck (1850)Stücke 28/II43/361850» Details
» PDF
Sie warn’s nicht,
wird abdisputiert.
Theaterg’schichten durch Liebe, Intrigue, Geld und Dummheit (1854)Stücke 3333/81854» Details
» PDF