Suche nach: abgewöhnen

Zeige Ergebnisse 1-15 von 33.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Wier Frauenzimmer
haben uns die Sprödigkeit völlig abg’wöhnt, und
die Mannsbilder g’wöhneten sich s’ an.
Genius, Schuster und Marqueur (1832)Stücke 4110/171832» Details
» PDF
Und ich gewöhn mir ’s Biersauffen ab.Der Feenball (1833)Stücke 530/121833» Details
» PDF
Und ich hab keine Leidenschaft als Astronomie,
drum gewöhn ich mir ’s Biersauffen ganz ab, und verleg
mich von heut an, bloß auf’n Wein, auf’s Jahr geht so die
Welt zu Grund, da zieh ich halt heuer noch von ein Weinkeller
in den andern herum, und führ so ein zufriedenes,
häusliches Leben!
Der böse Geist Lumpacivagabundus (1833)Stücke 595/351833» Details
» PDF
Was, du hast dir den Wein abg’wöhnt?Der böse Geist Lumpacivagabundus (1833)Stücke 5121/211833» Details
» PDF
Und ich hab keine Leidenschaft als die Astronomie,
drum g’wöhn ich mir ’s Biersaufen ab und verleg mich von
heut an bloß auf’n Wein.
Der böse Geist Lumpazivagabundus (Druckfassung) (1833)Stücke 5154/261833×» Details
» PDF
Das müssen Sie sich abgewöhnen.Der böse Geist Lumpazivagabundus (Druckfassung) (1833)Stücke 5176/241833×» Details
» PDF
Das wär schon alles recht, aber das sag ich Ihnen
gleich, das Enthaupten müssen S’ Ihnen abgwöhnen, das ist eine
abscheuliche Gwohnheit das.
Der Zauberer Sulphurelectrimagneticophosphoratus (1833)Stücke 639/351833» Details
» PDF
Aber ich bitt dich, Weib, gewöhn dir doch das
gemeine Rufen ab.
Die Familien Zwirn, Knieriem und Leim (1834)Stücke 8/I16/371834×» Details
» PDF
das Zaubern müssen Sie sich
abgewöhnen.
Der Affe und der Bräutigam (1836)Stücke 1183/81836×» Details
» PDF
Ich werd mir das abgewöhnen einmal bei Gelegenheit.Der Affe und der Bräutigam (1836)Stücke 1194/351836×» Details
» PDF
Mit gehöriger Strenge behandelt, wird er sich
nach und nach alle Unarten abgewöhnen, und dir viel
Freude machen.
Der Affe und der Bräutigam (1836)Stücke 11103/101836×» Details
» PDF
Und die Trema gwöhnt man sich so leicht nicht ab,
Wer s’ hat, der nimmt s’ schon mit sich ins Grab.
Der Affe und der Bräutigam (1836)Stücke 11127/81836×» Details
» PDF
Die Trema, wer sich s’ abgwöhnt,
Na, das braucht weiter nix,
Nix schreckt den Muth so sehr
Als tüchtig Wix.
Der Affe und der Bräutigam (1836)Stücke 11127/101836×» Details
» PDF
Na, denk ich mir, jetzt geht’s schon
in einem, die Schuh sind in jedem Falle hin, dem Gabriel
seine gar, der [siefelt] immer so im Gehen, ich hab ihm’s
schon lang gsagt, dem Gabriel, er soll sich den abscheulichen
Gang abgewöhnen.
Eine Wohnung ist zu vermiethen (1837)Stücke 1247/131837×» Details
» PDF
Ja wohl deutsch, aber gewisse Ausdrücke gewöhnen
sich die Engländer nie ab.
Moppels Abentheuer im Viertel unter Wiener Wald in Neu-Seeland und Marokko (1837)Stücke 12102/221837×» Details
» PDF