Suche nach: abhaspeln

Zeige Ergebnisse 1-2 von 2.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
So is es auch bey der Liebe, sie soll wohl mit
einem Anflug von Schwärmerey garniert seyn, sich aber ja
nicht streenzwirnartig abhaspeln in endloser Schwärmerey.
Mein Freund (1851)Stücke 3010/31851» Details
» PDF
Hör auf mit deiner Dudelei,
Die Saiten abzuhaspeln,
Verboten ist Thierquälerei,
Was soll das Süßholzraspeln.
Tannhäuser (1857)Stücke 3626/181857×» Details
» PDF