Suche nach: ablehnen

Zeige Ergebnisse 1-8 von 8.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Ihr
Project die Stadt zu verlassen, welches ich gestern mit Unwillen
abgelehnt ist jetzt ganz nach meinem Sinne, ich folge
dir wohin du willst, nur fort von Hier, denn auf immer ist
mir der Ort verleidet, der der Schauplatz meiner Thorheit
und meiner Strafe war.
Die verhängnißvolle Faschings-Nacht (1839)Stücke 15180/101839» Details
» PDF
Paulinen zu Liebe will ich sie ablehnen.Die beiden Herrn Söhne (1844)Stücke 2226/231844×» Details
» PDF
Holper (ablehnend).Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I25/261846×» Details
» PDF
Leinöhl (stolz ablehnend).Martha (1848)Stücke 25/I102/251848» Details
» PDF
Das dürfen Sie nicht ablehnen.Kampl (1852)Stücke 3158/81852» Details
» PDF
Ich lehne diesen Heurathsantrag auf ’s Entschiedenste
ab.
Kampl (1852)Stücke 31123/221852» Details
» PDF
Stößl (ablehnend).Theaterg’schichten durch Liebe, Intrigue, Geld und Dummheit (1854)Stücke 3312/191854» Details
» PDF
Vor Acht Tagen erhielt ich einen Antrag
auf einen Gastrollen-Cyclus nach Pesth, allein ich habe ihn
abgelehnt.
Sämtliche Briefe (1819–1862)Sämtliche Briefe248/201860» Details
» PDF