Suche nach: abschlägig

Zeige Ergebnisse 1-6 von 6.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Der Gedancke ist nicht schlecht, so setze ich mich doch
in keinem Fall einer abschlägigen Antwort aus.
Das Verlobungsfest im Feenreiche (1833)Stücke 7/I26/231833» Details
» PDF
Vor einer Stund sind schon an alle Candidaten, die sich
um die Verwalters-Stelle beworben haben, die abschlägigen
Antworten vom Amt aus geschickt worden.
Das Verlobungsfest im Feenreiche (1833)Stücke 7/I49/51833» Details
» PDF
Der Gedancke ist nicht schlecht, so setze ich mich doch
in keinem Fall einer abschlägigen Antwort aus.
Die Gleichheit der Jahre (1834)Stücke 7/I96/61834» Details
» PDF
Vor einer Stunde sind schon an alle Candidaten, die sich
um die Verwalters-Stelle beworben haben, die abschlägigen
Antworten von Amt aus geschickt worden.
Die Gleichheit der Jahre (1834)Stücke 7/I123/231834» Details
» PDF
Will er sie dir nicht geben, so haust
du mit der Faust in Tisch und sagst: „Mir, dem Sohn Ihres
alten Freundes, eine abschlägige Verweigerung?
Die Familien Zwirn, Knieriem und Leim (1834)Stücke 8/I33/301834×» Details
» PDF
Eh’mahls wohl, da haben
graue Haare gegolten; jetzt sind sie für den Dienstsuchenden
nur die Garantie einer abschlägigen Antwort. –
Der Schützling (1847)Stücke 24/II21/141847» Details
» PDF