Suche nach: absieden

Zeige Ergebnisse 1-4 von 4.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Du Pechberger, das wär einer
zum absieden.
Genius, Schuster und Marqueur (1832)Stücke 4130/221832» Details
» PDF
vor der Hand engagier die Schützen zum
Kegelscheiben, und sied s’ ab.
Robert der Teuxel (1833)Stücke 691/311833» Details
» PDF
Wär fricassirt am besten, aber heiß
abgsotten mit Kren ist so a Kalbskopf auch nicht übel.
Der Kobold (1838)Stücke 14105/241838×» Details
» PDF
jetzt bin ich zufrieden,
Zum Mittagmahl is der famos,
Mein Koch wird ihn theilweis absieden,
Theils braten, theils in einer Soß.
Häuptling Abendwind (1861)Stücke 3856/351861» Details
» PDF