Suche nach: abtreten

Zeige Ergebnisse 1-13 von 13.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Du wirst das gerichtliche Instrument erhalten,
worin der neue Guthsherr Lord Howart das Schloß dir
abtritt.
Die beiden Nachtwandler (1836)Stücke 1151/341836×» Details
» PDF
Ich trete Ihnen ja meine
Braut ab mit größtem Vergnügen, ich will gar nichts mehr
wissen von ihr.
Der Affe und der Bräutigam (1836)Stücke 1197/221836×» Details
» PDF
Wer hat dich geheißen, dem Herrn von Klippenbach,
den du gar nicht kennst, unterwegs deinen Wagen
abzutreten, und ihn auf dein Schloß einladen?
Glück, Mißbrauch und Rückkehr (1838)Stücke 1432/151838×» Details
» PDF
Wer sagt denn, daß sie abgetreten werden soll?Der Talisman (1840)Stücke 17/I45/221840» Details
» PDF
Werden sie mir nicht dann gerne die Hälfte abtreten
um nicht das Ganze zu verlieren?
Die Papiere des Teufels (1842)Stücke 18/II25/351842» Details
» PDF
Den
könnten Sie mir abtreten, denn Sie und ein Bedienter, das
macht sich ohnedem so, als wie eine arme Famili, die nix
z’fressen hat, und halt’t sich 3 Hund.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1923/51843» Details
» PDF
Ihr Prinzipal hat Sie mir abgetreten, Sie sind jetzt
mein Comis, und mir gebührt künftighin Ihre ganze
Hochachtung.
Das Gewürzkrämer-Kleeblatt (1845)Stücke 22101/341845» Details
» PDF
Treten S’ ihm die Braut gutwillig ab, so brauchen
wir gar kein Duell.
Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I54/81846×» Details
» PDF
Und nun geschieht sogar das Äußerste;
er tritt ihm noch bey Lebzeiten sein ganzes Vermögen
und Besitzthum ab.
Die lieben Anverwandten (1848)Stücke 25/II84/231848» Details
» PDF
Der Greißler hat
uns sein Brautgemach abgetreten, das is jetzt unser Kabinet,
wo wir die Räncke schmieden, das Reich Muffinger zu verderben.
Karrikaturen-Charivari mit Heurathszweck (1850)Stücke 28/II31/261850» Details
» PDF
Meine Herrn, ich zahle
mit Vergnügen, übernehm’ alle Verpflichtungen, des dermahligen
Directeurs, wenn er mir seine Rechte, nehmlich
seine Concession abtritt.
Theaterg’schichten durch Liebe, Intrigue, Geld und Dummheit (1854)Stücke 3374/321854» Details
» PDF
Ich war auch einmahl ein halbeter Logen-
Abonnent; ein Bu[c]kliger hat mir seine g’raden Tag’ abgetreten.
Frühere Verhältnisse (1861)Stücke 3821/141861» Details
» PDF
Obwohl Sie bereits aus den hiesigen Zeitungs-Annoncen werden
ersehen haben, daß ich das Eigenthumsrecht von meinem
neuesten Stücke „Kampl“ an das Geschäftsbureau Adalb[e]r[t] Prix
abgetreten habe, und zwar noch vor Erhalt Ihres werthen
Schreibens, so fühle ich mich dennoch veranlaßt Ihnen für Ihre
geschätzte Offerte zu dancken.
Sämtliche Briefe (1819–1862)Sämtliche Briefe103/111852» Details
» PDF