Suche nach: abziehen

Zeige Ergebnisse 1-15 von 25.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
(Die Zigeuner ziehen mit Horra ab.)Prinz Friedrich (1831)Stücke 146/371831×» Details
» PDF
Marquis von Maillebois laßt kund Euch tun durch mich, daß
echten Heldensinn er auch am Feinde ehre, und gestattet Euch daher, samt jenen
wenigen, die treu Euch blieben, mit Waffen und Munition frei abzuziehen.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 177/151831×» Details
» PDF
(Zieht schwermüthig singend den Karren ab.)Dreyßig Jahre aus dem Leben eines Lumpen (1828)Stücke 1176/261828×» Details
» PDF
Du ziehst mit langer Nase ab.Nagerl und Handschuh (1832)Stücke 298/361832×» Details
» PDF
Heinrich (dreht schnell den Schlüssel am Schrank um und
zieht ihn ab).
Eine Wohnung ist zu vermiethen (1837)Stücke 1231/361837×» Details
» PDF
Es hat ihn jemand abgezogen.Eine Wohnung ist zu vermiethen (1837)Stücke 1232/221837×» Details
» PDF
Also bei der, die Sie ermorden wollen, war ich
und hab dort außer die Wachsfiguren auch noch eine
lebendige Figur gefunden in ein Garderobkasten drin, und
mein Heinrich zieht in der Fürwitzigkeit den Schlüssel ab,
ich steck ihn in der Zerstreutheit ein, jetzt sind die in
der Verlegenheit, der Eingesperrte erstickt ihnen schon
halbeten Theil.
Eine Wohnung ist zu vermiethen (1837)Stücke 1249/91837×» Details
» PDF
Schlankel (das Messer abziehend).Das Haus der Temperamente (1837)Stücke 1369/281837×» Details
» PDF
Er wird Ihr vom Lohn abgezogen.Die verhängnißvolle Faschings-Nacht (1839)Stücke 15123/231839» Details
» PDF
Erlauben Sie mir, wenn mir jetzt 6 Fl. abzogn
werden vom Lohn, das is für ein armen Dienstbothen keine
Bagatell.
Die verhängnißvolle Faschings-Nacht (1839)Stücke 15124/201839» Details
» PDF
Ich möchte bersten vor
Ärger, muß ich nicht nur mit langer Nase sondern auch
noch mit gschwollener Nase abziehen.
Die verhängnißvolle Faschings-Nacht (1839)Stücke 15161/71839» Details
» PDF
Es hätte Euer
Gnaden wahrscheinlich nur einen Brief gekostet, und die Frau
Gemahlinn wäre schon längst hier, der Herr Onkel versöhnt,
und der Erbschleicher mit langer Nase abgezogen.
Der Erbschleicher (1840)Stücke 16/II9/311840» Details
» PDF
Wenn du nicht Raison annimmst, so zieh ich meine Hand
ab von dir.
Das Mädl aus der Vorstadt (1841)Stücke 17/II35/241841» Details
» PDF
Die Schlüssel zu Vorthür’
und Zimmer hast Du, Du brichst die Cassa auf, wie verabredet,
bringst mir heute noch den Inhalt derselben,
nachdem Du Dir Deine Belohnung per 200 Dukaten abgezogen,
und die Comödie ist in Ordnung.“ –
Das Mädl aus der Vorstadt (1841)Stücke 17/II92/251841» Details
» PDF
Die zieh’n mit langer Nasen ab.Die Papiere des Teufels (1842)Stücke 18/II99/61842» Details
» PDF