Suche nach: ach

Zeige Ergebnisse 1-15 von 615.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Ach helfet, helft, verbindet ihn.Prinz Friedrich (1831)Stücke 110/231831» Details
» PDF
Ach – Gott Lob!Prinz Friedrich (1831)Stücke 112/191831» Details
» PDF
Ach Vetter eilt.Prinz Friedrich (1831)Stücke 116/31831» Details
» PDF
Ach, tut’s!Prinz Friedrich (1831)Stücke 118/71831×» Details
» PDF
Ach, so schnell dacht’ ich mir’s nicht!Prinz Friedrich (1831)Stücke 121/331831×» Details
» PDF
Ach, Alma!Prinz Friedrich (1831)Stücke 122/11831×» Details
» PDF
Ach, Herr Bondelli, schnell!Prinz Friedrich (1831)Stücke 124/261831×» Details
» PDF
Ach, meine Rippen!Prinz Friedrich (1831)Stücke 126/31831×» Details
» PDF
Fedrigo – ach!Prinz Friedrich (1831)Stücke 134/281831×» Details
» PDF
Ach, fühl’s, Olympia, an diesem glüh’nden Pochen, an meiner
Pulse brennendheißen Schlägen fühl’s, daß ich nicht fassen kann dieses
Übermaß des Glücks.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 135/171831×» Details
» PDF
Jetzt bin ich so glücklich, ach, ich hofft’ es nimmermehr!Prinz Friedrich (1831)Stücke 148/161831×» Details
» PDF
Ach Mutter!Prinz Friedrich (1831)Stücke 148/281831×» Details
» PDF
Ach.Prinz Friedrich (1831)Stücke 151/241831» Details
» PDF
Ach, ich wußt’ es gleich, mein Vetter liebt ja
die Einsamkeit, und dieses Plätzchen ist so traulich still.
Prinz Friedrich (1831)Stücke 154/11831×» Details
» PDF
Friedrich, ach, was mußt’ ich hören?Prinz Friedrich (1831)Stücke 154/261831×» Details
» PDF