Suche nach: achtzehnhundert

Zeige Ergebnisse 1-2 von 2.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Anno achtzehnhundert so
und so viel, da verzweifeln ja die Männer, da hat’s Zeit!
Die beiden Herrn Söhne (1844)Stücke 2242/321844×» Details
» PDF
Den Schluß ändere ich mir um; es wird sich viel
tragischer machen, wenn ich sag: (deklamierend)
Wer herumgeht Achtzehnhundert Jahr und noch [mehr]
Der hat doch gewiß die Welt bis daher –
Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I31/11846×» Details
» PDF