Suche nach: alsbald

Zeige Ergebnisse 1-7 von 7.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Man vernimmt alsbald einen Schrei von einer
weiblichen Stimme, Friedrich erschrickt und sieht eilig zum Fenster hinaus.)
Prinz Friedrich (1831)Stücke 125/241831×» Details
» PDF
Ich muß sie
allsbald sprechen.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1968/171843» Details
» PDF
In mir erzeugen sich Sottisen, die ich Ihnen
alsbald auftischen werde.
Eisenbahnheirathen (1843)Stücke 20127/231843» Details
» PDF
Er ist im Gewühle verschwunden,
Und ich hab ihn nicht wieder gefunden,
Er hat nix ’zahlt, drum wird alsbald
Gepfändet mit Gewalt,
Eh ich dem schenk a halbete Weste,
Stör ich das Vergnügen der Gäste.
„Sie sollen ihn nicht haben!“ (1849/50)Stücke 28/I153/261849 1850×» Details
» PDF
Nur verstecken s’ gern’ ’s Zöpferl,
Von Fortschritt spricht ’s Köpferl,
Aufklärung zeigt ’s Schöpferl,
Doch sondiert man das Köpferl,
Zeigt sich a Siebazehnell’nlanger Zopfen alsbald,
Es ist Alles uralt, nur in anderer G’stalt.
Kampl (1852)Stücke 3119/391852» Details
» PDF
Da, vor mehreren Wochen, kam meine männliche Bonne
wieder, und gab mir, nebst dieser Familien-Uhr, den mysteriösen
Befehl, ich habe mich binnen Drey Tagen reisefertig
zu machen, Hafenstadt und Dampfschiff wurden mir nominell
bezeichnet, ebenso die Inselgruppe in der Südsee, wo
ich landen, und alsbald nach meiner Hinkunft Auskunft
über meine Herkunft erhalten sollte.
Häuptling Abendwind (1861)Stücke 3852/131861» Details
» PDF
Wenn Sie in diese meine Ansicht eingehen, mein
Fräulein, und darauf kömmt Alles an, dann hoffe ich, daß Sie das,
was ich Ihnen alsbald proponieren werde, nicht zurückweisen
dürften.
Sämtliche Briefe (1819–1862)Sämtliche Briefe133/191855» Details
» PDF