Suche nach: anderwärts

Zeige Ergebnisse 1-5 von 5.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Verzeihen Sie, meine Vortrefflichste, hier
steht ein Stuhl, wenn Sie allenfalls in Ohnmacht fallen wollen;
aber ich bin der einzige Sohn des Herrn von Steinthal, meine
Hand ist schon anderwärts versagt, und nur um Betrug zu
entlarven, und meinen Schulfreund Eduard von schmählichen
Banden zu befreyen, hab ich mich herbeygelassen, Ihren
Anbether zu spielen.
Das Verlobungsfest im Feenreiche (1833)Stücke 7/I63/281833» Details
» PDF
es war umsonst;
jetzt mach ich anderwärts meine Passus, ich will gar nichts
mehr wissen von dir.
Die Gleichheit der Jahre (1834)Stücke 7/I98/121834» Details
» PDF
ich bin der einzige Sohn des Herrn von Steinthal, meine Hand
ist schon anderwärts versagt, und nur um einen gewissen
Betrug zu entlarven, und meinen Schulfreund Eduard von
schmählichen Banden zu befreyen, hab ich mich herbeygelassen,
Ihren Anbether zu spielen.
Die Gleichheit der Jahre (1834)Stücke 7/I139/161834» Details
» PDF
Aber anderwärts muß ich Gelder
aufnehmen, meinen Aufwand fortsetzen, und die
Sache noch decken einige Zeit.
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II89/61835×» Details
» PDF
Nach dessen Tode fand ich einen Brief
von Ihnen, wo Sie meiner mit glühender Liebe gegen Ihren
Freund erwähnten, während mich dieser im Gegentheile
versicherte, Sie hätten Ihr Herz anderwärts verschenckt.
Mein Freund (1851)Stücke 3060/191851» Details
» PDF