Suche nach: aneinanderbringen

Zeige Ergebnisse 1-1 von 1.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Wenn sie sich dann so umschlingen
D’ Nasen aneinander bringen
Er braucht sich gar nicht zu nennen
Sie kann ihn ja nicht verkennen,
Denn der G’ruch aus dieser Nasn
Kann kein Irrthum mehr zulassen.
Der Tritschtratsch (1833)Stücke 7/II34/331833×» Details
» PDF