Suche nach: anklopfen

Zeige Ergebnisse 1-15 von 16.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Sie verzeihn alter Herr, daß ich hereinkomm,
ohne anzuklopfen, aber es ist keine Thür da, und da
hab’ ich nicht g’wußt wo ich hinklopfen soll.
Der gefühlvolle Kerckermeister (1832)Stücke 255/311832» Details
» PDF
Gesetzt
ich hätt’ bey Ihnen zuerst angeklopft, was
für eine Antwort hätt’ ich erhalten?
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II26/281835×» Details
» PDF
Ihnen will ich mein Vertrauen
schencken.
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II27/11835×» Details
» PDF
Mir g’fallt nur das, diese
g’wisse Keckheit von dem sogenannten
Unglück, daß es sich untersteh’n hat
wollen bey uns anzuklopfen.
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II52/231835×» Details
» PDF
Warum klopfen S’
denn nicht an?
Das Haus der Temperamente (1837)Stücke 1356/181837×» Details
» PDF
ha (horchend) da hör
ich ängstliches Gewinsel, da sind verwandte Seelen, da klopf
ich an.
Der Färber und sein Zwillingsbruder (1840)Stücke 16/I49/311840×» Details
» PDF
Sie erschrickt wenn einer
anklopft, sonst is den Frauenzimmern nur das schrecklich wenn
keiner mehr anklopft.
Der Talisman (1840)Stücke 17/I23/211840» Details
» PDF
„Kaum wird’s Tag, klopft wer an – der Traiteur is es leider,
Zwischen sieben und neune sekkier’n mich drei Schneider“,
Nur Ruhe! (1843)Stücke 2075/141843×» Details
» PDF
Bei diesem Kenntnißleeren, bildungslosen
Natur-Schädel klopft der Gelehrte an um Rath?
Die beiden Herrn Söhne (1844)Stücke 2221/351844×» Details
» PDF
(Eilt zu einem Fenster
des Hauses rechts und klopft an.)
Der Unbedeutende (1846)Stücke 23/II27/381846×» Details
» PDF
’s War’n ganz andere Leut’
In der Spinnradlzeit;
Die stolzeste Maid
Spann selbst sich ihr Kleid;
Ihr Ritter is g’wesen
In Geistererlösen,
Oder beym Heeresbanner;
Zu jeder Stund wann er
Zurückkam, und klopfete an,
Da saß sie beym Spinnradl und spann.
Martha (1848)Stücke 25/I76/41848» Details
» PDF
bey welcher Stell’ Sie immer anklopfen, fallen Sie
durch mit Ihrer Klag’ als Opfer der Politik.
Karrikaturen-Charivari mit Heurathszweck (1850)Stücke 28/II35/21850» Details
» PDF
Friedrich (anklopfend und alsogleich eintretend).Alles will den Prophet’n seh’n (1850)Stücke 2935/191850» Details
» PDF
Gar beim Tag sperrn s’ da und dort zua,
Bei der Bank hab’ ich an’klopft schon gnua,
Krieg kein Sechserl, so oft ich auch kumm,
: Und ich weiß nicht, warum! :
Verwickelte Geschichte! (1850)Stücke 29139/131850×» Details
» PDF
Ich hab dreimal an’klopft –Zeitvertreib (einaktige Fassung) (1861)Stücke 3741/71861×» Details
» PDF