Suche nach: anmalen

Zeige Ergebnisse 1-3 von 3.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Jetzt geht’s z’samm, ich
bin heut’ g’sessen in der Hütten als wie
ein ang’mahlner Türck’ und hab kein
Kreutzer Geld g’löst.
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II37/281835×» Details
» PDF
Ein Beysitzer sagt: „Ob i mir ’s Beysitzen mirck’,
Halbe Täg’ sitz’ ich da oft wie a ang’mahlener Türck;
Theaterg’schichten durch Liebe, Intrigue, Geld und Dummheit (1854)Stücke 3361/181854» Details
» PDF
Jetzt gfreun Sie sich, junger Herr,
wie ich Ihnen anmalen werd bei Ihrem Papa.
Umsonst (1857)Stücke 35101/231857×» Details
» PDF