Suche nach: anmelden

Zeige Ergebnisse 1-11 von 11.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Ich hab den
Meister schon ang’meldt.
Eulenspiegel (1835)Stücke 9/I68/41835» Details
» PDF
Es meldt sich d’Lieb im Herzen an,
Es wird ihr ängstlich warm,
Sie ballanziert so lang als s’ kann,
Plums fallt sie eim in Arm.
Gegen Thorheit giebt es kein Mittel (1838)Stücke 1584/111838×» Details
» PDF
Hat Er mich angemeldet?Der Talisman (1840)Stücke 17/I76/161840» Details
» PDF
Und jetzt stell dich zu der Thür und meld ihn an, aber laut,
nicht wispeln als ob du ein Schneider anmeldest.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1948/311843» Details
» PDF
Mann und Weib, die sich lieb’n, sind am Gipfel des Glücks,
Wenn s’ vor Mangel geschützt sind, sonst braucht man ja nix,
So denckt jedes Paar in die ersten Acht Tag,
Doch der Wunsch nach Vergnüg’n meld’t sich an nach und
nach.
Eisenbahnheirathen (1843)Stücke 20132/91843×» Details
» PDF
Ich muß Ihnen ja anmelden.Unverhofft (1845)Stücke 23/I40/271845×» Details
» PDF
Curios, daß man heut Niemand anmelden
soll.
Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I53/251846×» Details
» PDF
Die Natur schickt ihren Executor; er hat
sich schon ein Paar Mahl angemeld’t bey mir, aber trotz
dieser Höflichkeit, kann ich ihn mit meine Drey Millionen
nicht zu einer Stunde Prolongation bewegen. –
Die lieben Anverwandten (1848)Stücke 25/II9/131848» Details
» PDF
Muß man angemeldt werd’n, oder is freyer Eintritt?Der holländische Bauer (1849)Stücke 28/I39/11849» Details
» PDF
Muß man angemeldt werd’n, oder is freyer Eintritt?„Sie sollen ihn nicht haben!“ (1849/50)Stücke 28/I125/371849 1850» Details
» PDF
Zu was
capricieren Sie sich also auf’s Anmelden.
Heimliches Geld, heimliche Liebe (1853)Stücke 3281/161853» Details
» PDF