Suche nach: anrücken

Zeige Ergebnisse 1-3 von 3.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Und setzt es dann und wann
Auch blaue Fleck,
Kaum ruckt d’Versöhnung an,
Seyn d’Schmerzen weg.
Nagerl und Handschuh (1832)Stücke 2131/81832×» Details
» PDF
Sehr gut, und die Gäste werden hoffentlich auch
bald anrücken –
Eine Wohnung ist zu vermiethen (1837)Stücke 1240/241837×» Details
» PDF
Man laufet gern vorsichtig auf und davon[,]
’s Is nix G’schenktes wenn die Zeit anruckt, wo so ein
Mann
Statt der Zärtlichkeit kagetzt Jahr aus und Jahr ein[,]
Da bleibt wohl nix übrig, als nachsichtig sein. –
Das Mädl aus der Vorstadt (1841)Stücke 17/II31/101841×» Details
» PDF