Suche nach: anrechnen

Zeige Ergebnisse 1-7 von 7.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Für All’s was ich kauf’, rechn’ ich ’s Vierfache
an,
Mein Herr der bezahlt’s, ’s is a seel’nguter
Mann;
Zu ebener Erde und erster Stock (1835)Stücke 9/II13/321835×» Details
» PDF
In jedem Falle werde ich jetzt darauf dringen, daß ich jetzt
um zwei Stund später stirb, denn diese zwei Stunden
können mir billigerweise in meiner Lebensdauer nicht angerechnet
werden.
Der Kobold (1838)Stücke 14137/311838×» Details
» PDF
Wenn ich
in der Fruh meinen Wein wassern thu, so ist mein Geschäft
für den ganzen Tag gethan, denn die weitern Intrigen mit’n
z’wenig einschencken, und z’viel anrechnen bey der Zech’,
die sind zu kleinlich für mich, die überlass’ ich dem Kellner.
Der Erbschleicher (1840)Stücke 16/II11/391840» Details
» PDF
Das Gesetz rechnet ihm
den neuen Unterthan als keinen Milderungs-Umstand an.
Der alte Mann mit der jungen Frau (1848/49)Stücke 27/I67/281848 1849» Details
» PDF
Wenn ich ihn umbring den, ob s’ mir’n für
ein’n Ganzen anrechnen beym Criminal?
Karrikaturen-Charivari mit Heurathszweck (1850)Stücke 28/II39/181850» Details
» PDF
Sie rechnen uns die Keller gar zu hoch an.Karrikaturen-Charivari mit Heurathszweck (1850)Stücke 28/II53/211850» Details
» PDF
das is g’scheidt, so erspar’ ich das
– „Befinden Sie sich?“ – was Sie mir für eine Schmutzerey
hätten auslegen können, als ob ich Ihnen den Ball als eine
Visitt anrechnen wollt’.
Kampl (1852)Stücke 31103/311852» Details
» PDF