Suche nach: anregen

Zeige Ergebnisse 1-4 von 4.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Arnold (durch das Wort „Tulpingen“ zur Aufmerksamkeit
angeregt).
Unverhofft (1845)Stücke 23/I59/111845×» Details
» PDF
Und nun meine lieben freut es mich in euch
einen Theil jener Hoffnungen kennen gelernt zu haben,
welche das deutsche Vaterland dereinst in seinen Nachwuchs
möglicher Weise setzen zu dürfen sich allenfalls angeregt
und muthmaßlich berechtigt seyn zu können sich
fühlen dürfte.
Die schlimmen Buben in der Schule (1847)Stücke 25/I46/201847» Details
» PDF
Ich mache mir Vorwürfe diese Idee angeregt zu
haben, denn es hat Sie so tief erschüttert –
Kampl (1852)Stücke 3156/71852» Details
» PDF
Ich fühlte mich immer zum Mitleid angeregt, beym
Anblick der Obdachlosen Kunst.
Theaterg’schichten durch Liebe, Intrigue, Geld und Dummheit (1854)Stücke 3318/311854» Details
» PDF