Suche nach: ansprechen

Zeige Ergebnisse 1-10 von 10.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Nun gut, ich will ihn ansprechen.Die beiden Nachtwandler (1836)Stücke 1122/191836×» Details
» PDF
Welche Frechheit[,] wer hat Ihm erlaubt mich so
sans facon anzusprechen?
Die verhängnißvolle Faschings-Nacht (1839)Stücke 15119/261839» Details
» PDF
’s Madl kommt in die Dreißig, und ihre Physiognomie
Spricht niemand mehr an auf dem Wasserglacis,
Bis nach zehne rennt s’ mit der Mama hin und her,
Von Verführung und Anfechtung zeigt sich nix mehr.
Nur Ruhe! (1843)Stücke 2076/81843×» Details
» PDF
muß wircklich sagen, so hat mich noch kein Bauer angesprochen.Der holländische Bauer (1849)Stücke 28/I81/71849» Details
» PDF
muß wircklich sagen, so hat mich noch kein Bauer angesprochen.„Sie sollen ihn nicht haben!“ (1849/50)Stücke 28/I146/281849 1850» Details
» PDF
sie is ein herrliches Wesen –
so hat mich noch kein Bettelweib angesprochen, wie die. –
Alles will den Prophet’n seh’n (1850)Stücke 2930/211850» Details
» PDF
Meinem Freunde zuzumuthen, eine Dame anzusprechen,
sie möchte für ihn einen Wechsel zahlen –!
„Nur keck!“ (1855)Stücke 3454/71855» Details
» PDF
daß „das Graue Haus“
als Stück nicht sonderlich angesprochen ist gewiß, Mißfallen hat
es aber keineswegs erregt, ebenso geht Herr Gutzkow über
gewisse Dinge z. B. über das wahrhafte furore meiner eingelegten
Quodlibet-Arie, nach welcher ich 3 Mahl gerufen wurde, was
in Hamburg gar nicht der Brauch ist, über den Effect des Tanz-Duettes,
ectr. unendlich klein hinweg.
Sämtliche Briefe (1819–1862)Sämtliche Briefe39/121841» Details
» PDF
Ich wählte endlich dennoch den, durch die
Ungewißheit, ob der Brief in ihre Hände kommen wird, oder nicht,
etwas gefährlichen brieflichen Weg, und verwarf den ersten Plan,
nach welchem ich eine Gelegenheit, Sie auf der Straße
anzusprechen, abwarten wollte, einen Plan, welcher Sie wahrscheinlich
verletzt, und mich von dem ersehnten Ziele nur entfernt haben
würde.
Sämtliche Briefe (1819–1862)Sämtliche Briefe133/241855» Details
» PDF
Sollte das Stückchen, wie ich
erwarte, ansprechen, so werde ich es natürlich in mein stehendes
Repertoir einreihen und Ihnen bei der 20sten Darstellung
ebenfalls ein Honorar von 12 Stück Ducaten in Gold einsenden.
Sämtliche Briefe (1819–1862)Sämtliche Briefe198/111857×» Details
» PDF