Suche nach: anstückeln

Zeige Ergebnisse 1-2 von 2.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
mich genirt meine Ehestandskette nicht, ich stück’l s’ an, wie
Rosenguirlanden, so lang als ich will, um jede andere Blume
zu erreichen, die an dem Pfade meines Lebens blüht.
Der Tod am Hochzeitstage (1829)Stücke 1296/321829×» Details
» PDF
Ein unstätt hin- und hergeworffenes Augenpaar,
abgebrochene Seufzer und angstückelte Schritt, das sind die
Grundzüge dieses Characters. –
Zwey ewige Juden und keiner (1846)Stücke 24/I40/141846×» Details
» PDF