Suche nach: anwandeln

Zeige Ergebnisse 1-5 von 5.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Er wandelt an –Robert der Teuxel (1833)Stücke 692/241833» Details
» PDF
Angwandlt, der Schub thut’s nit.Robert der Teuxel (1833)Stücke 692/251833» Details
» PDF
Wahrhaftig, das
Verloben ist eine zu schöne Sache, als daß mich nicht die
Lust anwandeln sollte, es selber zu probieren.
Die Familien Zwirn, Knieriem und Leim (1834)Stücke 8/I52/21834×» Details
» PDF
mich wandelt was an –Das Mädl aus der Vorstadt (1841)Stücke 17/II36/281841» Details
» PDF
In der Kirche war sie, – lustwandeln war sie
auch – und doch wandelt sie die Lust an, noch mahl auszugeh’n –
Die lieben Anverwandten (1848)Stücke 25/II77/81848» Details
» PDF