Suche nach: arabisch

Zeige Ergebnisse 1-8 von 8.
TextstelleTitelBandSeite/ ZeileJahrHand-
schrift
 
Ich
hab keine Zeit zu verliern; daß mir ja Niemand zuvor kommt
liebes Zauberstaberl, so bring mich gleich in die Nah des Arabischen
Lagers hin.
Der Zauberer Sulphurelectrimagneticophosphoratus (1833)Stücke 656/311833» Details
» PDF
du sollst sehn, daß mein Säbel
arabisch versteht.
Der Zauberer Sulphurelectrimagneticophosphoratus (1833)Stücke 657/71833» Details
» PDF
Die Schwester und der
Schwager von Indigo sind nicht mehr in der arabischen
Gefangenschaft.
Der Zauberer Sulphurelectrimagneticophosphoratus (1833)Stücke 662/31833» Details
» PDF
Ach laß ihn mon freure, er hat
sich noch nicht ganz erhohlt von der arabischen Gefangenschaft,
tritt hi[e]r bey Seite, ich werd ihn bringen sobald sich
seine Lebensgeister gesammelt.
Der Zauberer Sulphurelectrimagneticophosphoratus (1833)Stücke 664/281833» Details
» PDF
Übrigens, Freund – eigentlich
ehmahliger Freund, wier zwey sollen nicht mehr viel reden
mit einander, wier können uns nicht mehr verstehn; denn
wier sprechen zwey Sprachen, die weit verschiedener sind, als
arabisch und samojedisch.
Der Treulose (1836)Stücke 1074/301836×» Details
» PDF
Die Prekärität
is ein arabischer Sandboden, und wer sich darauf pilgrimisirt,
der darf das schmutzige Wasser nicht eher wegschütten, bis er
ein klares hat.
Liebesgeschichten und Heurathssachen (1843)Stücke 1968/311843» Details
» PDF
Ja, ’s Schicksal is ein arabischer Partikulier, wir
sind seine Kamel, ’s legt uns die Lasten auf und fragt nicht,
ob s’ uns z’viel sind.
Die beiden Herrn Söhne (1844)Stücke 2259/381844×» Details
» PDF
Bringt mein arabisch Dänenroß
Und folget mir im Jägertroß.
Tannhäuser (1857)Stücke 3617/231857×» Details
» PDF