Kurzbeschreibung

Index und Konkordanz

Diese Datenbank wurde erstellt, um eine systematische Suche in den Werken Johann Nestroys, wie sie in der neuen, 1977–2010 erschienenen Historisch-kritischen Ausgabe enthalten sind, zu ermöglichen. Texte und Fassungen (Vorarbeiten, Varianten, Lesarten etc.), die nur im wissenschaftlichen Apparat dieser Ausgabe oder in den Ergänzungs- und Nachtragsbänden abgedruckt sind, wurden mit Ausnahme des Manuskripts Reserve nicht berücksichtigt.
Für die Datenbank wurden die Werke in Sätze zerlegt. Durch die Konkordanz wird angezeigt, wo sich der jeweilige Satz in der gedruckten Ausgabe genau befindet (Band, Seite und Zeile des Satzbeginns). Weiters werden das Entstehungs- bzw. Uraufführungsjahr angegeben sowie eine Zuordnung, ob die Stelle nach einer Originalhandschrift Nestroys wiedergegeben wird oder nicht. Durch die PDF-Anzeige kann der Textzusammenhang jeder Stelle abgerufen werden, auch die Volltextanzeige sämtlicher Werke ist damit möglich.

Wörterverzeichnis

Das vollständige Wörterverzeichnis umfasst beinahe 33.000 Einträge (Grundformen der vorkommenden Wörter), es beginnt mit den Ziffern, danach folgen die Wörter in alphabetischer Reihenfolge. Fremdsprachige Wörter (einschließlich "Pseudofremdwörter") aus dem Englischen (engl.), Französischen (frz.), Italienischen (ital.), Lateinischen (lat.), Russischen (russ.), Spanischen (span.) und Tschechischen (tschech.) sind mit Kürzel gekennzeichnet.
Die Orthographie der Grundformen folgt den Regeln, die vor der letzten großen Rechtschreibreform gegolten haben (also daß, nicht dass etc.). Bei jeder Grundform sind die im Text konkret vorkommenden Wortformen eingetragen. Zusammengesetzte Verben, die in zwei Teile zerfallen können (z. B. fällt herab), wurden für die Datenbank manuell indiziert, die konkreten Wortformen sind in diesem Fall aus dem Wörterverzeichnis nicht direkt ersichtlich. Nicht enthalten im Wörterverzeichnis sind alle bestimmten und unbestimmten Artikel sowie Relativpronomen, Personalpronomen und die Hilfszeitwörter haben, sein und werden.

Suche

Da die jeweiligen Schreibweisen oft schwer zu erraten sind, wird die Verwendung der Wörterbuchsuche empfohlen. Damit können bis zu 3 Suchbegriffe eingegeben werden. Als Ergebnis werden jene Sätze aufgelistet, die alle Suchkriterien erfüllen. Das vollständige Wörterverzeichnis wird dabei in den Suchfeldern automatisch eingeblendet.
Die genaue Suche dient zum Auffinden ganz bestimmter Schreibweisen oder Wortformen, während die einfache Suche aufgrund der oft schwer einschätzbaren orthographischen Abweichungen nur unverlässliche Resultate erzielen kann.

Werke

Datenbank und PDF-Anzeige umfassen alle Haupttexte von Nestroys Stücken sowie seine Briefe und das Manuskript Reserve nach folgender Ausgabe: Johann Nestroy, Sämtliche Werke. Historisch-kritische Ausgabe, hg. von Jürgen Hein, Johann Hüttner, Walter Obermaier und W. Edgar Yates, Wien, München 1977–2010.

Die einzelnen Bände wurden von folgenden WissenschaftlerInnen ediert:
Louise ADEY HUISH: Stücke 15, Stücke 16/I, Stücke 16/II
Hugo AUST: Stücke 4, Stücke 30, Stücke 31
Peter BRANSCOMBE: Stücke 35, Stücke 36, Stücke 37, Stücke 38
Peter HAIDA: Stücke 17/I (mit Jürgen Hein), Stücke 18/II
Jürgen HEIN: Stücke 2 (Nagerl und Handschuh), Stücke 11, Stücke 17/I (mit Peter Haida), Stücke 19, Stücke 20, Stücke 21, Stücke 23/I, Stücke 23/II, Stücke 27/II
Urs HELMENSDORFER: Stücke 27/I
Johann HÜTTNER: Stücke 9/I, Stücke 9/II, Stücke 10
John R. P. MCKENZIE: Stücke 24/I, Stücke 24/II, Stücke 26/I, Stücke 26/II
Walter OBERMAIER: Stücke 28/I, Stücke 28/II, Stücke 29, Sämtliche Briefe
Sigurd Paul SCHEICHL: Stücke 3
Friedrich WALLA: Stücke 1, Stücke 5, Stücke 6, Stücke 7/I, Stücke 7/II, Stücke 8/I, Stücke 8/II, Stücke 25/I, Stücke 25/II, Stücke 32, Stücke 33
W. Edgar YATES: Stücke 2 (Der gefühlvolle Kerckermeister), Stücke 12, Stücke 13, Stücke 14, Stücke 17/II, Stücke 18/I, Stücke 22, Stücke 34, Nachträge II (Reserve)

Die Wiedergabe der PDF-Files kann sich aus technischen Gründen in Schriftart und Zeilenumbruch geringfügig von der gedruckten Ausgabe unterscheiden. Corrigenda, die 2007 im Band Nachträge I und von 2008 bis 2013 in der Zeitschrift Nestroyana veröffentlicht wurden, sind eingearbeitet. Bei den zwischen 1979 und 1993 erschienenen Bänden konnten nicht die Satzdaten der Buchausgabe weiterverarbeitet werden, sondern die Texte mussten neu erfasst werden. Trotz sorgfältiger Korrektur können vor allem bei diesen Texten Satzfehler nicht vollständig ausgeschlossen werden.